Fotoquelle: © N-Media-Images - Fotolia.com
Foto: © N-Media-Images - Fotolia.com

Zur Bedeutung von Facebook, Google+ und Twitter

Wer Facebook, Google+ und Twitter mit seinen Infos füttern will, sollte sich zunächst genau Gedanken über den Sinn seiner Aktivitäten machen. Das Journalistenbüro Stroisch bietet hier Beratung und Umsetzung aus einem Guss.

Angeblich hat Facebook 800 Millionen Nutzer, das soziale Netzwerk Google+ wächst ebenfalls rasant. Doch die Zahlen für sich genommen sind noch kein schlüssiger Grund, sich tatsächlich zu engagieren.
Denn es gibt auch einige Warnzeichen:

  • Facebook verhinderte durch Tricks und Kniffe lange Zeit die Offenlegung der eigenen Geschäftszahlen, die Unternehmenswerte sind womöglich spekulativ aufgeblasen.
  • Del.lico.us wurde im Januar 2011 eingestellt. Aber wer kennt schon wirklich dieses ehemals größte Social-Bookmarking-Portal?
  • Sucht man nach dem konkreten Nutzen von Social Media, ist die Information oft spärlich. Dies ist keine neue Erkenntnis, sondern wird an vielen Stellen im Netz natürlich auch diskutiert. So ist es sehr schwierig, den Erfolg einer Kampagne konkret zu bestimmen, denn ausschließlich die Anzahl zum Beispiel der Facebook-Fans sind dafür keine geeignete Größe.


Vorzüge von Facebook, Google+, Twitter und anderen


Dennoch: Die sozialen Medien, insbesondere eben Facebook, Google+ und Twitter, umgehen Restriktionen von politischen Despoten und Diktaturen.

Die Qualität dieser Medien liegt im Authentischen, jeder ist im wahrsten Sinne live vor Ort, ungefiltert von Regierungen, Wirtschaftsunternehmen oder auch Journalisten. Sogesehen hat hier das vielgerühmte Web 2.0 vielleicht tatsächlich einen Umbruch in der Informationsgesellschaft herbeigeführt, mehr als jede Webepoche zuvor.

Journalistischer Blick auf Social Media


Deshalb ist eine Auseinandersetzung mit den sozialen Medien im Fazit wichtig: Entscheidend ist dabei der Blick auf die Zielgruppe: Ein Vorteil, den Ihnen ein Journalistenbüro bei der Realisierung Ihrer Aktivitäten bei Facebook, Google+ und Twitter bietet, ist die Zielgruppenorientierung. Denn ein Grundbestandteil der journalistischen Ausbildung ist das Schreiben für unterschiedliche Zielgruppen.

Das Journalistenbüro Stroisch bietet darüber hinaus ohnehin Expertise im Bereich von Webredaktionen und kann begleitend– sofern sinnvoll – auch hochwertige Berichte und Artikel zur Verfügung stellen, die über den kurzen Facebook-Eintrag hinaus einen Mehrwert bieten.
Benötigen Sie weitere Informationen?
Wir beraten Sie gerne oder erstellen für Sie ein individuelles Angebot - fast immer auf Basis fairer Pauschalpreise. Rufen Sie uns gerne an unter 0221/16932787 oder kontaktieren Sie uns via Mail unter redaktion@stroisch.com oder über das Kontaktformular.


Artikel drucken drucken
Datum: 14.02.2012


Auszug aus den Referenzen:

Haufe-Verlag
meineimmobilie.de


Deutschlandfunk

Deutschlandradio.de

Faber-Castell



Eigenes Projekt:

Miaskribo



Social Web:
Google+Google+
FacebookFacebook
TwitterTwitter


VimeoVideos