Social Media: Zwitschern über Städtereisen

Die Zielgruppe von miovista ist in sozialen Medien unterwegs: Entsprechend betreibt miovista mit der Kampagne „Dein Städtetrip“ sehr erfolgreich Seiten auf Facebook und Google+ und bedient auch Twitter direkt mit originären Inhalten.

‚Social Media‘ hat die Kommunikation im Internet wahrscheinlich nachhaltiger verändert, als alle bisher dagewesenen Ideen. Mit Facebook, Twitter und Google+ lässt sich vortrefflich eine Social-Media-Redaktion gestalten, je nach Zielgruppe auch noch mit vielen weiteren Diensten. Für die eigene Website miovista macht das Journalistenbüro Stroisch dabei vor, wie es machbar ist.

Facebook-Seite ‚Dein Städtetrip“ als Kampagne

Es gibt zwei grundsätzliche Strömungen rund um Social-Media-Aktivitäten für Unternehmen und Medien: Markenpromotion oder inhaltliche Kampagnen. Übertragen auf miovista bedeutet das: Entweder ‚miovista‘ oder eine inhaltliche Idee als Facebook-Seite gestalten. Das Team hat sich für die Kampagnen-Idee entschieden – und herausgekommen ist ‚Dein Städtetrip‘. Auf der Seite wird über interessante Events, News aus den Städten berichtet, für die miovista auch Inhalte besitzt.

‚Dein Städtetrip‘ auf Google+

Ein zweites, sehr aktives soziales Netzwerk ist Google+. Auch hier postet die Redaktion von miovista auf der Seite ‚Dein Städtetrip‘ Infos aus den Städten. Das Publikum, welches hier erreicht ist, ist anders, als bei Facebook.

Twitter ‚miovista: Zwitschern über Themen

In Abgrenzung zu Google+ und Facebook betreut das Team von miovista bei Twitter eine Markenpromotionkampagne. Auch hier wird nicht Werbung gemacht, sondern es wird weit über die Inhalte hinaus Interessantes aus den Städten berichtet.