Wellness im Urlaub

Wohlfühlen im Urlaub mit Wellness-Anwendungen: Immer mehr Reisende wollen auch etwas für ihre Gesundheit machen. Die richtigen Hotels mit den guten Anwendungen erkennt der Urlauber dabei am Zertifikat.

Etwa 500 Einrichtungen werben in Deutschland nach Schätzung des Deutschen Wellness Verbandes (DWV) mit dem „Wellness“-Aspekt. „Die Urlauber mögen dabei besonders die ganz klassischen Anwendungen wie etwa Massage“, sagt Hildegard Dorn-Petersen vom DWV. „80 Prozent des Erfolgs macht dabei im Wellnessurlaub der Therapeut aus.“ Nicht für jeden ist jede Behandlung etwas. „Deshalb ist es in guten Einrichtungen ein absolutes Muss, den Besucher vor der Behandlungen zu seiner Gesundheit zu befragen“, kommentiert Dorn-Petersen. „Dies gilt besonders für den Bereich Medical Wellness, der zur Zeit in aller Munde ist. In diesem Falle sollte auch immer ein Mediziner vor Ort sein.“

Qualitätssiegel für Wellness

Qualitätssiegel wie etwa die Prädikate des DWV garantieren dabei je nach Einordnung einen hohen Standard des Hotels. In Bayern gibt es noch das regionale Siegel WellVital. Ein gutes Siegel sollte dabei nicht nur die Einrichtung an sich kategorisieren und Hardware-Faktoren wie die Quadratmeter eines Pools oder die Anzahl der Saunen erfassen, sondern auch die Qualifikation nach Aus- und Weiterbildung der Therapeuten neutral untersuchen. „Falsch angewandt wirkt sich manche Wellnessanwendung nämlich schlecht für die Gesundheit aus“, warnt Wellnessexpertin Dorn-Petersen. Und dann bringt die ausgedehnte Saunalandschaft für den Wellnessaspekt gar nichts mehr.

Kosten überschaubar

Ein Wellnessurlaub muss dabei nicht unbedingt teuer sein. Als Faustregel gilt: Jede Minute „normale“ Anwendung sollte nicht mehr als einen Euro kosten. Gute Einrichtungen informieren beim Anruf ausführlich über die angebotenen Anwendungen. Da kann dann auch gleich geklärt werden, ob für den Urlaub überhaupt noch Anwendungsplätze frei sind. Vermeintliche „Alleskönner“ sollten dabei besonders kritisch unter die Lupe genommen werden. Gute Wellness-Arrangements mit einigen Anwendungen im Paket gibt es im Schnitt für etwa hundert Euro am Tag (pro Person).

Interessant: Einige Krankenkassen geben Zuschüsse für bestimmte Einrichtungen, nachfragen lohnt sich also. Dorn-Petersen: „Wer dann im Wellness-Urlaub in Maßen und ohne Stress genießt, der geht dann wirklich entspannt zurück in den Alltag.“

Dieser Artikel direkt bei Zeit.de

Für Zeit_online schreibt das Journalistenbüro Artikel in den Ressorts Finanzen und Reisen.