Fotoquelle: © Doc RaBe - Fotolia.com
Foto: © Doc RaBe - Fotolia.com

Asstel-Versicherung: Ratgeberbereich für den Onlineauftritt

Fach- und Webkompetenz kommt bei der Direktversicherung Asstel an. Das Journalistenbüro Stroisch setzte sich hier in einer Ausschreibung durch und verfasste 87 Ratgeberartikel und 384 Tweets und Facebook-Einträge.

Die Asstel ist der Direktversicherer der Gothaer, ein Versicherungsunternehmen mit knapp 200 Jahren Unternehmensgeschichte und etwa 3,5 Millionen Kunden. Als Direktversicherer setzt sie E-Mail, Telefon und Post als Vertriebs- und Beratungsweg ein – und natürlich auch das Internet mit seinen sozialen Medien.

Ratgeberbereich für die Asstel


Das Journalistenbüro Stroisch setzte sich mit seinem Angebot gegen Wettbewerber durch – und organisierte, recherchierte und verfasste einen sehr umfangreichen Ratgeberbereich mit insgesamt 87 Artikeln und begleitend dazu 384 Tweets und Facebook-Einträgen. Alle Beiträge haben journalistischen Beratungscharakter über das konkrete Produkt hinaus.

Der Ratgeberbereich ist in zwei Richtungen konzipiert und verfasst worden:

  • Zielgruppenorientiert: Nicht jede Zielgruppe benötigt jedes Produkt. Das ist keine selbstverständliche Sichtweise von Versicherungsunternehmen, für die Asstel und ihren Ratgeberbereich allerdings eine Grundannahme. So ist zum Beispiel die Risikolebensversicherung für junge Familien ein unerlässliches Produkt, ein alleinstehender Single kann darauf aber meistens getrost verzichten. Insgesamt für sechs Zielgruppen wurden spezielle Texte verfasst, zum Beispiel für Azubis/Studenten, Familien oder auch Senioren.
  • Themenorientiert: Jeder Monat bringt neue Themen – deshalb bietet der Asstel Ratgeberbereich auch speziell für bestimmte Anlässe verfasste Artikel. So gibt es im Sommer ein großes Reise-Spezial oder im Frühjahr einen Ratgeberteil zum Thema Hausbau.


In diesen Orientierungen ergänzt der Ratgeberbereich gut die ansonsten sehr produktorientiert gestaltete Website.

Neben den verschiedenen Ratgeberartikeln verfassten der freie Journalist Jörg Stroisch und sein Team auch eine Vielzahl an Kurzmeldungen für die sozialen Medien. Jeder Artikel erhielt begleitend je zwei Vorschläge für einen Tweet bei Twitter und zwei Vorschläge für Einträge auf der Facebook-Seite der Asstel-Versicherung, insgesamt also 384 Texte.

Auch hier ging das Journalistenbüro themenorientiert vor und setzte sich nicht zum Ziel, auf die verfassten Ratgeberartikel zu verlinken - sondern hat die dort behandelten Themen generell aufgearbeitet.

Testimonial der Asstel Versicherung


Sonja Schicha, Managerin Unternehmenskommunikation: "Sieben Monate hat Jörg Stroisch insgesamt jeweils zwei bis drei Tage pro Woche in unseren Räumlichkeiten gearbeitet. So konnte eine enge Abstimmung, was bei der Vielzahl von Texten sehr wichtig war, gewährleistet werden. Das Arbeiten mit Jörg Stroisch erfolgte Hand in Hand und auch auf kurzfristige Änderungswünsche reagierte er schnell. Da eine große Personenanzahl in den Abnahmeprozess integriert waren, war es um so komplizierter, Texte durchzurouten. Doch selbst diese Herausforderung meisterte Jörg Stroisch professionell und schnell."

In Kürze: Umfangreiche redaktionelle Arbeiten für den Ratgeberbereich der Direktversicherung Asstel, begleitet durch Social-Media-Aktivitäten.
Benötigen Sie weitere Informationen?
Wir beraten Sie gerne oder erstellen für Sie ein individuelles Angebot - fast immer auf Basis fairer Pauschalpreise. Rufen Sie uns gerne an unter 0221/16932787 oder kontaktieren Sie uns via Mail unter redaktion@stroisch.com oder über das Kontaktformular.


Artikel drucken drucken


Auszug aus den Referenzen:

Haufe-Verlag
meineimmobilie.de


Deutschlandfunk

Deutschlandradio.de

Faber-Castell



Eigenes Projekt:

Miaskribo



Social Web:
Google+Google+
FacebookFacebook
TwitterTwitter


VimeoVideos