Fotoquelle: © Alterfalter - Fotolia.com
Foto: © Alterfalter - Fotolia.com

Jörg Stroisch - freier Journalist

Jörg Stroisch hat sich als freier Journalist einen Namen gemacht. Er betreibt sein Journalistenbüro mit unternehmerischem Geist und Sinn für inhaltliche Qualität.

Die Uhr tickt. Am Telefon ein Interviewpartner zum Thema Betriebsrente. "Empfehlenswert aus Sicht des Verbrauchers ist...". Der Interviewpartner spricht dem freien Journalisten seine Ansichten in den Block – und damit die Grundlage für einen nutzwertigen Fachartikel.

Philosophie und Werdegang des freien Journalisten


Als Jörg Stroisch im April 2000 seine erste Redakteursstelle bei der Gruner + Jahr Wirtschaftspresse Online (Bizz.de, Capital.de, Impulse.de und Boerse-Online.de) antrat, war auch im Journalismus alles auf Wirtschaft und Internet getrimmt. Mit hohem inhaltlichen Anspruch schrieben Internetredakteure gegen den "billigen" Content im Web an, setzten Qualität und Seriosität dagegen. Und bewiesen auf der anderen Seite eine hohe Offenheit und Einsatzbereitschaft im "neuen" Medium Internet. Diese beiden Stränge sind auch Kernphilosophie des freien Journalisten Jörg Stroisch geblieben, als er im September 2002 mit einem eigenen Journalistenbüro die Selbstständigkeit wagte. Qualität und unvoreingenommene Einsatzbereitschaft im Internet zeichnen die Aktivitäten des Teams aus.

Qualität ist Trumpf beim freien Journalisten


Qualität beginnt beim fundierten Wissen über Stilistik und Inhalte. Stilistisch ist der freie Journalist Jörg Stroisch unterwegs in allen Darstellungsformen, zum Beispiel der Reportage, dem Ratgeberbericht oder dem Kommentar. Inhaltlich ist das Journalistenbüro spezialisiert auf die Themen Versicherung, Vorsorge, Immobilien und Reise.

Alle angebotenen Produkte basieren auf konzeptioneller und operationaler Fähigkeit: So betreut das Team des Journalistenbüros Stroisch mittlerweile ganze Webredaktionen oder Kundenmagazine. Das ist nur möglich, weil die festen und freien Mitarbeiter seit Jahren ein fest eingestelltes und bewährtes Team bilden.

Neue Techniken und Ideen offen meistern


Schon spricht man im Zuge von Web 2.0. auch von einer neuen Art von Journalismus, dem Journalismus 2.0.. Das Journalistenbüro Stroisch war und ist dabei schon immer offen und erfolgsorientiert mit neuen Ideen umgegangen. So zählt diese Website zu einer der ältesten Journalistenwebsites überhaupt im Internet. Und mit Stadtreise-Blog greift der freie Journalist Jörg Stroisch auch die Trends rund um Web 2.0. schon lange auf und ist natürlich auch im sozialen Web, also Facebook, Twitter und Google+ aktiv.

Und die Uhr tickt. 19 Uhr. Redaktionsschluss. Rechtzeitig gelangt der Betriebsrenten-Artikel zum Kunden. Zuvor hat der Interviewpartner noch die Zitate abgesegnet und eine Mitarbeiterin im Büro den Text gegengelesen. Tagesaktualität: Da ist keine Zeit für Schreibblockaden. Und die Qualität muss immer stimmen. Journalistischer Alltag!

Kurzvita des freien Journalisten Jörg Stroisch

  • seit September 2002: Selbstständiger Journalist für die Themen Versicherung, Vorsorge, Immobilien und Reise
  • November 2001 – September 2002: Versum AG, angestellt als Immobilienredakteur
  • April 2000 – September 2001: Gruner+Jahr Wirtschaftspresse Online, angestellt als Onlineredakteur für die Themen Telekommunikation, Strom, Internet und später für die Bereiche Kredit und Immobilien
  • 1994 – 2000: Studium der Diplom-Sozialwissenschaften in Bochum, Abschluss mit der Note 2,1.


Informieren Sie sich auch über die zahlreichen Referenzen des Journalistenbüros Stroisch. Auch die Presse berichtete schon einige Male über uns.

Benötigen Sie weitere Informationen?
Wir beraten Sie gerne oder erstellen für Sie ein individuelles Angebot - fast immer auf Basis fairer Pauschalpreise. Rufen Sie uns gerne an unter 0221/16932787 oder kontaktieren Sie uns via Mail unter redaktion@stroisch.com oder über das Kontaktformular.


Artikel drucken drucken


Auszug aus den Referenzen:

Haufe-Verlag
meineimmobilie.de


Deutschlandfunk

Deutschlandradio.de

Faber-Castell



Eigenes Projekt:

Miaskribo



Social Web:
Google+Google+
FacebookFacebook
TwitterTwitter


VimeoVideos